Immobilienumbau

Lohnt sich ein altersgerechter Umbau meiner Immobilie?

Sie haben sich ein Haus gekauft und dachten daran, immer in diesem wohnen zu bleiben. Doch mit einem haben Sie nicht gerechnet: Ihr Körper kann nicht mehr so wie früher. Es fällt Ihnen zunehmend schwerer, aus der Badewanne zu kommen oder die Treppen zu steigen. Auch die Stufen hin zum Haus erweisen sich langsam als Qual. Lohnt es sich, die Immobilie barrierefrei und altersgerecht umzubauen?

Eine schwierige Entscheidung

Mit Ihrem Haus verbinden Sie schöne Erinnerungen. Sie denken an fröhliche Weihnachtsfeste, ausgelassene Gartenpartys und romantische Abende am Kamin. Möchten Sie dieses Heim wirklich verlassen? Sie haben es sich in ihm bequem gemacht und viele Einrichtungsgegenstände sind ein fester Bestandteil Ihres Lebens. Auf der anderen Seite bereitet das Putzen des großen Hauses immer mehr Mühe. Viele der Zimmer nutzen Sie gar nicht. Der einst prachtvolle Garten verwildert mit der Zeit, da Sie ihn kaum pflegen können. Und was jetzt? Sie sollten das Für und Wider abwägen. Dabei müssen Sie Ihre Bedürfnisse ebenso genau hinterfragen wie Ihre finanziellen Möglichkeiten.

Planen Sie gründlich

Ein altersgerechter Umbau Ihres Hauses ist zumeist grundsätzlich möglich. In Einzelfällen – beispielsweise bei denkmalgeschützten Objekten – kann es jedoch Schwierigkeiten geben. Im Rahmen des Umbaus sollten Sie das Haus mit Rampen und gleitenden Übergängen sowie breiteren Türen für Rollstühle ausstatten. Badezimmer und Schlafzimmer benötigen spezielle Griffe, um Ihnen das Aufstehen zu erleichtern. Auch eine bodengleiche Dusche ist hilfreich, um sich so lange wie möglich selbstständig waschen zu können. Rutschfeste Böden im Badezimmer sind ein weiteres Muss. All dies ist mit Aufwand und Kosten verbunden. Können Sie diese stemmen? Haben Sie trotz der Umbaumaßnahmen noch genug Geld auf dem Konto? Rechnen Sie dies gut durch. Ein Kostenvoranschlag vom Handwerk kann bei der Kalkulation dienlich sein.

Manchmal ist ein Umzug besser

In einigen Fällen ist es ratsamer, das Haus mithilfe eines Maklers zu einem guten Preis zu verkaufen. Mit dem Verkaufserlös können Sie sich eine kleine, altersgerechte Wohnung kaufen oder eine anmieten. Sofern Sie das betreute Wohnen vorziehen, können Sie sich auch dafür entscheiden. Kontaktieren Sie unverbindlich einen verlässlichen Makler, der Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen kann!

Foto: © kitsune05, Shutterstock.com 662607445

Menü